Gesund bleiben im Lehrerberuf

Am 21.11.2016 hat Dr. Jochen von Wahlert mit einem Vortrag über Live-Balance und psychische Gesundheit den Lehrgang „Gesund bleiben im Lehrerberuf“ der Regierung von Schwaben in Roßhaupten eröffnet. Als Ärztlicher Direktor der Psychosomatischen Privatklinik Bad Grönenbach berichtete er aus über dreißig Jahren Erfahrung in der Behandlung von Lehrerinnen und Lehrern berichten. Lehrergesundheit ist seit Jahren ein hochaktuelles Thema, da die emotionalen Belastungen mit oft aggressiven oder unaufmerksamen Kindern in Verbindung mit zunehmenden fachlichen Anforderungen die gesundheitlichen Grenzen überfordert. Kommen soziale Belastungen im Kollegenkreis, mit dem Vorgesetzten oder im privaten Umfeld dazu, übersteigt es die Grenzen und führt zu einem Erschöpfungssyndrom, Burnout oder einer psychischen Erkrankung. Im Vortrag wurde das Konzept von Resilienz (Widerstandsfähigkeit) vorgestellt und ein neues Verständnis von psychischer Gesundheit erklärt, die als Fähigkeit beschrieben werden kann, mit Krisen, Problemen oder Schwierigkeiten konstruktiv umzugehen. Gesund ist also, wer sich in Schwierigkeiten zu helfen weiß oder Hilfe organisieren kann. Die eigene Handlungsfähigkeit zusammen mit der Erfahrung von Selbstwirksamkeit spielt dabei eine wichtige Rolle. Selbstwirksamkeit ist eine der Grundlagen für ein gesundes Selbstvertrauen. Die Bedeutung von sozialer Unterstützung, guten Beziehungen und einem stabilen sozialen Netzwerk wurde als entscheidender Faktor für die Bewältigung von psychischen Anforderungen diskutiert. Ausgrenzung erzeugt Schmerz und das wiederum wandelt sich bei vielen Menschen (auch bei vielen Kindern) in Aggression. Wichtig ist aber, einen Umgang mit der eigenen emotionalen Reaktion zu finden. Für kreative Lösungen hilft es, immer wieder innerlich einen Schritt zurück zu treten und die Situation von einer anderen Perspektive aus anzuschauen. Eine große Unterstützung dabei sind sogenannte kollegiale Gruppen, in denen zum Teil unter Anleitung über die schwierigen Situationen des Berufsalltags gesprochen wird. Eine kollegiale Unterstützung hilft enorm, sich einen inneren Schutz zuzulegen und mit einer größeren Gelassenheit aber vielleicht auch mit selbstbewussterem Engagement die Arbeit anzugehen. Weiterhin wurde die Bedeutung von Musik, Bewegung, Entspannung, Freundschaften und Engagement für die eigenen Interessen betont. Nach dem Vortrag wurde noch ausführlich diskutiert, bevor die Lehrer und Lehrerinnen sich auf den Weg zur Nordic Walking Einheit am Forgensee aufmachten.

Menü schließen