Eröffnung des neuen Barfußpfades

Schon lange hatte die Klinikleitung der Psychosomatischen Privatklinik Bad Grönenbach die Idee, auf dem eigenen Klinikgelände einen Barfußpfad für Patientinnen und Patienten sowie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anzulegen. Nun wurde diese Idee endlich Wirklichkeit.

Mit Teamwork zum Ziel

Hinter der Umsetzung stand ein Team von engagierten Kolleginnen und Kollegen, von denen jede*r seinen Teil dazu beitrug. An dem Projekt beteiligt war die Haustechnik (Harald Hölzle und Rainer Popp), Gartengruppentherapeutin Uschi Doser, Erlebnispädagoge Mario Winkler sowie Klinikmanagerin Barbara Schrödl und Diplom Psychologe Alexander Lottner.

Erst kneippen, dann weitergehen

Der neue Barfußpfad wurde direkt hinter dem klinikeigenen Kneippbecken platziert. Dieses Konzept ermöglicht eine erweiterte Sinnesreise für den Körper. Wer möchte, kann nun nach der Nutzung des Kneippbeckens direkt auf dem Barfußpfad weitergehen, um die Sinne weiter anzuregen.

Der Barfußpfad ist in verschiedenen Etappen unterteilt. Der Bodenbelag wechselt zwischen Kieselsteinen in verschiedenen Stärken, Sand mit Baumscheiben, Rindenmulch, Rinde und Fichtenzapfen. Der Pfad ist so konzipiert, dass der Bodenbelag saisonal ausgetauscht werden kann.

Eröffnungsfeier

Der neue Barfußpfad wurde von Kneipp-Psychotherapeutin Cornelia Sofka offiziell eröffnet unter den einleitenden Worten von Kerstin Goemann, Leitung Kreativtherapeuten. Dem Thema angemessen wurden statt einem Eröffnungsband alte Socken zerschnitten. Passend dazu wurden leckere „Käsefüssle“ gereicht, welche von Uschi Doser gebacken wurden.

Wir bedanken uns bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Unterstützung und wünschen Ihnen viel Freude mit unserem neuen Barfußpfad.

Herzliche Grüße

Ihr Team der Psychosomatischen Privatklinik Bad Grönenbach